Eine meiner ersten Aufgaben im Praktikumssemester war es, dem Online-Vertrieb der UCI Kinosauce ein Aussehen zu geben und das Ganze geschickt in einer Kampagne zu vermarkten. Hierbei finde ich es wichtig zu erwähnen, dass das Produktdesign vorgegeben war und die Sauce über einen Drittanbieter verkauft wird. So entschloss ich, das Corporate Design vom eigentlichen UCI-Stil abzuheben, um Wege zu schaffen, eine eigene Marke zu etablieren und auch später die Chance zu haben, das Sortiment – unabhängig vom Kino bzw. Anbieter – zu erweitern.
Das Projekt beinhaltete nicht nur die Erstellung eines Corporate Designs und Printprodukten, wie T-Shirts, Plakate, Stickern und so fort, sondern auch die Begleitung über Social Media Kanäle wie Instagram und Facebook.
Außerdem gehörte ein großer Teil Food-Photography zum Bewerben der Produkte.
Upcycling wertet die leere Verpackung auf, gibt dem Produkt eine längere Lebenszeit und einen neuen USP. Ein paar Ideen in diesem Bereich habe ich umgesetzt und fotografisch dokumentiert.